Home / Wirtschaft / Jeep Compass – Name ist Omen

Jeep Compass – Name ist Omen



Grundsätzlich kann Jeep Compass Cherokee Junior genannt werden. Zumindest deutet das auf den ersten Blick auf den stylischen Kompakt-SUV hin.

Die Ähnlichkeit der charakteristischen Merkmale ist unbestreitbar und scheint wie Passanten, indem sie immer auf die Frage hingetragen werden: "Ein Cherokee, richtig?"

Aber auch Compass ist ein sehr geeigneter Name. Denn das SUV ist optisch trendorientiert und hilft, sicher ans Ziel zu kommen. Welcher Name wäre passender als Compass?

Jetzt, in der dritten Generation und seit über zehn Jahren auf dem Markt, zeigt sich der Kompakt-SUV seinen Geschwistern, ohne dass er abgenutzte Kleidung riskiert.

Nun war mit der zweiten Generation bereits ein Teil der Kompassautonomie verschwunden, die keine negativen Stimmen auf den Plan rief, sondern sofort eine positive Resonanz hervorrief. Ist das immer noch motiviert?

Wir haben einen neuen Jeep Compass Limited mit 1

.6 Liter Multijet Diesel und 120 PS getestet.

Outdoor – Trendsetting Sibling Love

Der SUV zeigt massive und massive, mit diesem ersten Eindruck vor allem der hohen Frontkonstruktion, der massiven Beplankung und Winkelbögen gefüttert, Das wiederum ähnelt stark Jeep Renegade. Darüber hinaus sieht Jeep Compass viel massiver aus als was die Fakten vermuten lassen.

 Jeep Compass Radbogen
Als Renegade – die Winkelbögen sind bekannt.

So spielt dieser Jeep in der Liga des optischen massiven SUV, der nicht zu sportlich anzieht oder US-Overkill-Dimensionen zeigt. Front trägt eine Wabe, die flache Scheinwerferlinie, und zeigt die größte Ähnlichkeit mit Big Brother Cherokee.

 Jeep Compass Front
Das Design des Frontgrills erinnert an den großen Bruder ohne umzudrehen.

Die Fangemeinde der Marke klingt offensichtlich wie ein unbestimmtes Poster des Autos mit Jeep-Buchstaben, das auch autark und sympathisch aussieht. Tradition ist bekannt dafür, verlobt zu sein. Dass dies auch ohne militante Optik des Originalmodells funktioniert, zeigt dieses Modell deutlich.

Besonders dominant sind die dominanten Chrom-Dekorelemente die mit der Rustikalität der Beplankung in ein anregendes Duell kommen und damit eine überholte Optik des SUV-Erscheinungsbildes der Konkurrenz enorm hervorheben. In einer Stadt wie Hannover beispielsweise, wo mehr Tiguan und Touareg unterwegs sind als in den Alpen, kann ein exklusives SUV-Design noch ein Gefühl vermitteln.

 Jeep Compass Bake
Formpass – Jeep Compass wissen auch, wie man mit einem schicken Hinterteil umgeht.

Fahren Sie auf der Rückseite mit einer glänzenden Curling-Linie fort, die die Fenster tatsächlich umgibt, basierend auf der Kreativität des Designteams und einem Gespür für zukünftige Trends. Hier ist auch ein großes Kompliment für ein Design, das 2018 noch außergewöhnlich "einzigartig" aussieht.

Außerdem sorgen süße Details des Kompasses überall dafür. Diese "Ostereier" sollten die traditionelle Liebe zu den Details der Marke betonen und die Besitzer und Zuschauer lächeln immer auf dem Gesicht. Zum Beispiel ist eine kleine Eidechse in der Nähe der Windschutzscheibe in der Nähe der Scheibenwischer. Es gibt auch Nessie, um Loch Ness primitiv und einen mysteriösen Morsecode zu entdecken.

 Jeep Compass Lizard Wischer

Close-up – Lizard in der Nähe der Scheibenwischer ist ein ständiger Begleiter

Durch diesen sonst konsequent sehr sympathischen Begleiter ist wohl der einzige gewalttätiger Lower Tageslicht gilt. In seiner vollen, alten, gelb leuchtenden Halogentechnologie – die so altmodisch aussieht wie eine Dauerwelle für Männer – lässt sich die ansonsten hochmoderne Front nachhaltig ausmalen. Was auf einem Lada 4 × 4-Jahr 2018 noch schön aussieht, sollte unserer Meinung nach auf einem solchen modernen SUV nicht eingesetzt werden.

Kurz über dem Nebel wurden diese fast schon respektlosen Lichtelemente platziert und unsere Redakteure viele Male animiert, um das ästhetische Gesamtbild gedämpft zu halten.

Ein fast tragischer Nebeneffekt: Es ist also kein einziges Foto des heutigen Tageslichts als endgültiger Beweis zu verwenden. Mit Downlight oder Abblendlicht sehen und genießen Sie erstklassige Optik.

Zum Anfang der Seite

Interieur – Marschrichtungszahl P als Pragmatismus

Im Inneren des Jeep dominiert Compass Pragmatismus. Kunststoff dominiert Dashboards & Co. und zeigt in seinem Wert der durchschnittlichen Qualität. Doch alles zusammen, Verarbeitung in Form von Fugen, Fugen und Nähten führt zu Kritik ohne Detail.

 Jeep Compass Instrumententafel
Klar Strukturiert, Sauber Fertig. Die Materialauswahl ist noch verbesserungsfähig.

Als absolute Highlight zeigte das großzügig polierte das Rad das einfach hervorragend in den Händen lag und von Anfang an eine ebenso dicke Freundschaft mit dem Fahrer erzeugen konnte. 8,4 Zoll Bildschirm Im Exotischen Format 4: 3 Format ist in glänzendem Schwarz gerahmt, was einen optischen Eindruck vermittelt, aber dieser Rahmen wird bald zur Liebe für Fingerabdrücke.

 Jeep Compass Ratt
Man ist der Typ Mann! Das Rad fällt mit seiner markanten Polsterung auf

Die attraktiv gestalteten Sitze sind sehr komfortabel, ergonomisch und langstreckig, bieten aber in manchen Geschwindigkeitssituationen weit weniger Seitenhalt. Mehr dazu später. Für den Raum mehr als in Ordnung und auch in der hinteren Reihe scheinen die beiden äußeren Plätze nett zu sein.

 Jeep Compass Vordersitze
Sitze – Bequemes Sitzen, aber mit praktischer Seitenstütze.

Die Kreuzung sollte mehr als Ausnahme verwendet werden, und in diesem Fall eher von kleineren Personen. Darüber hinaus dienen die Rückenlehnen an dieser Stelle auch als Armlehnen und Getränkehalter, was den Komfort der beiden Eintritte an den vollwertigen Standorten weiter erhöht.

I Gepäckraum 438 Liter warten auf ihren Einsatz – solange Sie wie im Testwagen mit einem Punktionskit ausgestattet sind. Wenn ein Ersatzrad an Bord ist, bleiben 388 Liter übrig. Wenn es ein ausgewachsenes Reserverad gibt, sinkt die Lautstärke auf 368 Liter. Folglich wurde das Gesamtvolumen der gefalteten Rückenlehne um 1.251 über 1.201 und 1.181 Liter geschwächt.

Der Blick nach hinten saugt ein wenig, weil die ausgeprägte Voluminosität der C- und D-Säulen zusammen mit Burgzinnen-Zofenfensterchen den Blick von hinten ruhig verhindert. Die verbleibende Klarheit erscheint jedoch aufgrund der erhöhten Sitzposition und der ausreichenden Verglasung überdurchschnittlich.

 Jeep Compass Sitze hinten
Im Hintergrund: Die breite C-D Säule begrenzt die Sicht nach hinten.

Dies gibt dem Fahrer eines Jeeps immer einen Vorteil in der Übersicht. In der Praxis konnten wir den vor uns liegenden Verkehr meist übersehen und somit zukunftsorientiertes Fahren in seiner bequemsten Form feiern. So können Sie sich vor allem im regulären Stadt-Stop-and-Go-Verkehr auf der Straße sicher im Kompass befinden.

Zum Anfang der Seite

Motor- und Fahreigenschaften – kraftvoll und unempfindlich

Der getestete Jeep-Kompass wird von einem 1,6-Liter starken Vierzylinder Turbodiesel angetrieben. 120 PS sorgen in praktisch allen Situationen im Feldversuch für ausreichenden Vortrieb. Vor allem durch seine frühe Verfügbarkeit, mit 320 Newtonmetern unerwartet starkes maximales Drehmoment, und Zwischensprints in höheren Getrieben sind für den Kompakt-SUV kein Problem.

 Jeep Compass Motorraum
Klein, aber kraftvoll – spritzig und sparsam erscheinen die 1,6-Liter-Diesel im Test.

Das Sechsgang-Schaltgetriebe hat eine gut verteilte Spreizung mit einem etwas längeren ersten Getriebe, das gut zu den Motoreigenschaften passt und hier echten Fahrspaß bieten kann. Aber nicht nur das – denn selbst Lazy Changes machen Geld wert, denn die Hand kann dank des richtigen Drehmoments oft vom Getriebe fernbleiben.

 Jeep Compass Shifter
6-Stufen Menü: Der Gang schaltet scharf und ist gut abgestuft.

Selten mussten wir uns fragen: Ist dieses Auto jemals mehr als 4000 Fahrten? Die Antwort passt: grundsätzlich nie. Dank seiner kraftvollen Drehmomentkurve macht der Jeep Compass die bereits erwähnte gute Figur auch bei niedrigen Geschwindigkeiten und bewältigt die meisten seiner Anforderungen bei viel niedrigeren Geschwindigkeiten.

Es gibt Startschwäche im Kompass ] nicht . Die Geschwindigkeit erhöht sich automatisch, wenn die Verbindung aktiviert wird. Dies würde es auch Neueinsteigern erschweren, diesen SUV beim Start abzubremsen.

 Jeep Compass Rückansicht
Das hohe Bein führt zu hohem Sitz = sehr vorausschauend.

In der Stadt schlägt Jeep Compass vor, die Größe nicht zu verderben, was sich in vielen subjektiven Aspekten widerspiegelt. Es ist der richtige Hochsitz die große Haube oder der von der massiven Karosserie begrenzte Rücken – Jeep Compass kennt das Konzept Attendance Der Fahrer ist nach einer kurzen Eingewöhnung relativ klein davon, die Kompaktheit kann überraschend praktisch durch geführt werden städtischen Gebieten. Wenn die Spiegel geparkt sind, werden die Spiegel auf Anfrage elektrisch installiert.

Auf der Autobahn machen die 120 Pferde was sie sollen. Der SUV scheint zu keiner Zeit unterstützt zu werden und erwies sich auch auf langen Strecken als komfortables Reiseunternehmen ohne spürbare Luft. Bis etwa 160 km / h ist der Sound immer noch sehr niedrig und im Jeep Compass ist er nie wirklich hoch. Bei 100 km / h gibt es ca. 1600 schöne ruhige Spaziergänge.

 Jeep Compass Seite
Ganz offensichtlich – 120 PS Diesel erweist sich im Test als echter Geheimtipp.

Auch voll ausgelasteter und voll ausgelasteter Laderaum, SUV schwebt nie. Leistung und Verbrauch stehen voll im Einklang und geben keinen Grund zur Kritik. Bei verschiedenen Versuchen konnten wir die fast unbegrenzte Reisegarantie des Kompakt-SUV immer wieder unter Beweis stellen. Die Federung war recht nachrichtenfreundlich, trotz der komfortorientierten Eigenschaften der Unebenheiten erhielten die Häftlinge eine ordentliche Deckung des Straßenzustands – jedoch nie verspätet. Trotzdem gibt es einen großzügigen Federweg, den man bei Lastwechsel und in schnellen Kurven mit deutlicher Steigung spürt. Zumindest wollen Sie hier etwas mehr Unterstützung an den Ständen haben.

 Jeep Compass Consumption City
In der Stadt lite mer – fast acht Liter sind immer noch gut.

Verbrauch zeigte weniger als acht Liter in der Stadt, was den Gesamtdurchschnitt von knapp unter sieben Litern ausmachte, was aus Redaktionssicht bemerkenswert ist. Der angegebene Produktionswert von 4,4 Litern ist jedoch Utopie. Aber lassen Sie uns beruhigen, obwohl die Sechs-Liter-Marke leicht zu schlagen ist.

Einer der Holzpfosten spricht dafür:

Auch wenn Sie von dem subtilen Gefühl verfolgt werden, für ein paar hundert Kilometer langsames Auftanken ist das Niveau immer noch 50 Prozent. Ein wahres Rettungswunder .

  Jeep Compass Tankdeckel
Aufgrund von Rarity: Lieber Compass Driver, Diesel ist hier gefüllt.

Die Nachfrage nach allen Pferdestärken des Selbstzünders sollte so wenig wie zehn Liter berechnet werden. Für ein Auto dieser Größe sind solche Werte absolut vorbildlich. Übrigens sollten Sie sich nicht zu sehr auf die Darstellung von Restfläche verlassen, die im Test eine gewisse Unregelmäßigkeit zeigte. Denn die zu erwartende Strecke sprang binnen zwei Meilen von 450 auf nur noch 320 Kilometer.

Ausschlaggebend dafür ist der Kraftstoffzähler, der bei seltenem Besuch einer Tankstelle deutliche Hinweise gibt [19659119] Zum Seitenanfang

Hilfe, Komfort, Sicherheit

Der kleine Jeep erscheint auch von der Sonnenseite, wenn Sie helfen. Diverse Hilfskräfte bringen dem Fahrer eine Menge Arbeit und unterstützen ihn wo immer möglich.

Zum Beispiel steuert Spurhalte-Assistent das Fahrzeug zurück auf die rechte Spur und sehr deutlich, ohne eine Warnmeldung zu unterdrücken. Das System überzeugt diese grundlegende Grundeinstellung für Art Rescue, da es zuverlässig und gleichzeitig streng ist. Darüber hinaus wird es mit einer Geschwindigkeit von 60 km / h und damit auch über Länder und Stadtteile mit garantierter Richtungsstabilität aktiviert.

 Jeep Compass Kombiinstrument
Gut zu sehen – Assistenten werden bequem über das Kombiinstrument überwacht.

Automatischer Blinker wurde bemerkt, als der Blinker 5 anstelle der üblichen drei Male aufleuchtet, wenn der Blinkerhebel eingeschaltet wird.

Missing Im Testfahrzeug haben wir einen Totwinkel-Detektor. Dies kann jedoch in der Liste der Optionen gefunden werden, und wir empfehlen, dass Sie das Kontrollkästchen für diese wichtige und sehr hilfreiche Assistent festlegen.

 Jeep Kompass Tempomat
Vielfalt statt Überblick: Zentralverriegelung Tempomat, links unten Adaptive Cruise Control.

Tempopilot bietet die Wahl zwischen zwei Systemen mit je einem eigenen Betätigungsknopf am Lenkrad. Sie sollten wissen, dass Sie sonst den "einfachen" Tempomat aktivieren können und denken, es wäre der Tempomat mit der aktiven Fernbedienung. Der AHA-Effekt beim Fahren auf einem langsam fahrenden Fahrzeug kann hier mit einer Dosis Adrenalin extra eingestellt werden.

Die Verwendung der adaptive cruise control hat im Test gezeigt, dass sie sehr komfortabel und extrem entspannend ist. Jerky Driving Manager blieben während der Testszenarien. Eine Stop-and-Go-Funktion ist nicht verfügbar – wie bei einem Schaltgetriebe.

Natürlich ist die Anzeige der Geschwindigkeit in der Ecke auf der rechten Seite extrem klein, so dass selbst junge Fahrer mit eyes-eyed Augen manchmal es festsetzen müssen, um den eingestellten Wert zu lesen.

 Jeep Compass Screen
Unterirdische U-Bahnen erscheinen als solche.

Das Navigations- und Audiopaket Uconnect 8.4 beeindruckt mit Features wie dem individuellen Standort von Apps, der deutlich an die Smartphone-Funktion erinnert und sich damit als äußerst intuitiv erweist. So können Sie zum Beispiel die Symbole direkt links auf den Sitz und das Lenkrad legen – ein Traum, wenn Sie ihn so platzieren können, wie Sie möchten.

Sehr günstig fanden wir auch das richtige Handgelenk für das Volumen und die fast schon alte Schraubenschraube rechts, die man zwischen den Kanälen hin und her schalten kann.

 Jeep Compass Knob
Hängt an: Left Volume, Rechter Verstellknopf als Classic Knobs.

Das Bild des Bildschirms präsentiert sich extrem scharf, ohne störende Blendempfindlichkeit, so dass kein Lesbarkeitsverlust in Kauf genommen werden muss. Feine und raffinierte Details auf dem Kartenbildschirm mit Bäumen, Denkmälern in 3D und die charakteristische Ansicht von Straßennamen in Form von Sprechblasen sind Details, an die man sich noch lange erinnern wird.

 Jeep-Kompass Navi
3D-Ansicht – POI wird auf der Karte dreidimensional angezeigt.

Wenn Sie möchten, können Sie den erforderlichen Navigationspfeil mit einem Jeep Wrangler oder einem weißen Cherokee als Fahrsymbol verwenden. So kann man im SUV sogar ein wenig GTA-Feeling bekommen.

Praktisch informiert das System nicht nur wichtige Punkte von Interesse, sondern auch Schließungen und Gefahren zur richtigen Zeit. Nicht ganz überzeugend ist das Audiosignal der weiblichen Stimme zur Orientierung . Mit 1.690 Euro ist das Navigations- und Audiosystem-Paket aus unserer Sicht eine wertvolle Investition.

 Jeep Compass Beats
Untamed – "Beats" liefern auf Anfrage wirklich lauten Sound.

Das Soundsystem stammt aus Beats . Wer Bass-Heavy mag, kommt hier auf seine Kosten. Durchdringend und ausgelassen flutet der Bass das Dekor und nutzt es als Soundbox. Unglaublich, passt das System sehr gut zum Auto und gibt ihm eine sehr unterscheidende Note, ohne ein Loch in die Kreditkarte des SUV Enthusiasten mit einem Gefühl der Klangmassage zu brennen.

 Jeep Compass Audioeinstellungen
Füttern Sie nicht den Bass – Wer übertreibt, kann auf die Bassgröße achten.

Du solltest es mit diesem System nicht übertreiben: Auch wenn du es liebst den Bass den ganzen Weg nachzuschauen, tu es einfach einmal. Dann erlebt man ein solches Bassgewitter, dass man sehr schnell und freiwillig wieder auf minus 2 regelt. Soundcheck – check!

Bei der Verwendung von Apple CarPlay wurde im Test festgestellt, dass beim Starten der Musik die Lautstärke immer Null ist und erst eingestellt werden muss, um sich daran zu gewöhnen. Diskussion über Connections : Der Jeep Compass hat zwei USB-Ports. Eines in der Mittelkonsole neben einem AUX-In, eines auf der Rückseite der Mittelkonsole, neben einem 12-Volt-Anschluss.

 Jeep Compass USB
Einer von zweien – dieser teilt sich mit der AUX-Seite vor der Konsole auf.

Sprachsteuerung hat im Test gut funktioniert und konnte mit einem fehlerfreien Verständnis der Sprachbefehle glänzen. Nur die Aktivierung und die Verarbeitungszeit für diese Befehle dauerte einige Sekunden, die jeweils mehrere Sekunden dauerten.

Die Freisprechfunktion überzeugte mit sehr gutem Klang und die Kommunikation war auf beiden Seiten immer tadellos. Ärgerlich fanden wir, dass bei jedem Anruf von Anruflisten der Download dieser erst bestätigt werden muss. Das kostet Zeit und zusätzliche Klicks.

 Jeep Compass Bi-Xenon
Zweifelsohne garantiert Bi-Xenon die ganze Zeit sehr gutes Licht.

Das Bi-Xenon-Licht sorgt mit seiner breiten, homogenen Beleuchtung für ein großes Leichtgewicht und eine angenehme Hell-Dunkel-Grenze, die im Alltag immer eine gute Sicht garantiert. Insbesondere zeichnet sich der Scheinwerfer durch eine extrem hohe Reichweite aus. Angesichts der Tatsache, dass 25-Watt-Brenner hier ihre Arbeit machen, ist dies ein bemerkenswerter Effekt. Das Testauto hatte keinen Strahlungsassistenten – das ist optional, aber verfügbar.

 Nebelscheinwerfer im Jeep-Kompass
Auch bei der Halogen-Nebellicht-Intensität haben wir uns im Test überrascht.

Erwähnenswert ist auch die Helligkeit von Nebelscheinwerfern . Im Gegensatz zu vielen Mitbewerbern, wo sie manchmal nur eine statistische Funktion zu erfüllen scheinen, beleuchten sie die Beleuchtung mit schlechter Sicht. Im Test im Nebel mit einer Sichtweite von weniger als 100 Metern schätzten wir das Plus auf etwa 50 Prozent.

Zum Anfang der Seite

Jeep Compass Varianten und Preise

Vier Himmelsrichtungen – vier Ausstattungslinien: Hier finden Sie eine Analogie zum Namen des Kompakt-SUV:

Der relativ niedrige Anschaffungspreis sowie der reduzierte Kraftstoffverbrauch und die überschaubaren Wartungskosten zeichnen auch die Zielgruppe aus und machen den Einstieg in den Bereich der klassischen Geländefahrzeug-Fans zunehmend attraktiv. Ein kompakter SUV, facettenreich wie ein Kompass Pink und trendiges Design. Nomen est Omen.

Zum Anfang der Seite

Text / Bilder: NewCarz

Kamera: Canon EOS 6D

Zum Seitenanfang

]

Spezifikationen: Jeep Compass Limited 1.6 MultiJet FWD

Farbe: Diamond Black

Länge x Breite x Höhe (m): 4,39 x 1,82 (2,03 mit Außenspiegeln ) x 1,63

Radstand in mm: 2.636

Motor: Vierzylinder-Turbodiesel mit Common-Rail-Einspritzung

Leistung: 88 kW (120 PS) bei 3 750 U / min

Schaltung: 1,598 cm³

max. Drehmoment: 320 Nm bei 1.750 U / min

Getriebe: manuell 6-Gang

Antrieb: vorne

Bodenfreiheit in mm: 198

Winkel vorne / hinten: 16.3 ° / 31.4 °

Wellenwinkel: 21.8 °

Wassertiefe in mm: 406

Verbrauchskombination (NEFZ): 4,4 l / 100 km

durchschnittlicher Verbrauch (NewCarz): 6,8 l / 100 km

Kohlendioxidausstoß (19659005) Hersteller): 117 g / km

Emissionsstandard: Euro 6

Höchstgeschwindigkeit: 185 km / h

Beschleunigung von 0 auf 100 km / h: 11 Sekunden

Schnittgewicht: 1.683 kg

] 368 – 438 Liter (1.181 – 1.251 Liter mit umgeklappten Rücksitzen)

Kraftstofftank: 60 Liter

Originalpreis des Testwagens: 34.860 Euro

Anfang der Seite


Source link