Home / Sport / Valtteri Bottas hofft immer noch auf den Weltmeistertitel

Valtteri Bottas hofft immer noch auf den Weltmeistertitel



Bottas Teamkollege Lewis Hamilton kann sich am kommenden Wochenende in Mexiko den Titel sichern. Doch der Finne hat im Weltcup nicht aufgegeben – und setzt auf eine seiner besonderen Stärken.

Valtteri Bottas gewann nach seinem Raketenstart souverän das Rennen in Suzuka. In den verbleibenden vier Rennen kämpft er gegen seinen Teamkollegen Lewis Hamilton um den Weltmeistertitel. Während Botta 64 Punkte wohl nicht mit den Briten mithalten wird, hat er die Hoffnung auf seinen Titeltraum noch nicht aufgegeben.

"Ich werde nicht aufgeben, solange es noch eine theoretische Chance gibt", sagte der Finne gegenüber dem Formel-1

-Fernsehen und verwies auf seinen unerwarteten Sieg in Suzuka. In Japan startete er hinter Sebastian Vettel aus der zweiten Reihe und konnte sich schnell beruhigen Dank Vettels Fehlern am Anfang ganz oben. Er gab die Position für den Rest des Rennens nicht auf. "Dies war ein gutes Beispiel dafür", sagte Bottas über die glücklichen Zusätze im Rennen. "Sie starten auf dem dritten Platz und haben zwei Ferrari vor sich." Anfangs sah es schwierig aus, aber man kann nie aufgeben. "

" Viel Glück für den Titel "

Der Mercedes-Fahrer ist auch erfahren genug, um seine Chancen auf den Weltmeistertitel realistisch einzuschätzen." Ich weiß, ich brauche auf jeden Fall viel Glück für den Titel, weil ich alle verbleibenden Rennen gewinnen müsste, aber ich denke gerade nicht zu viel darüber nach ", sagte Finn.

Tatsächlich war die Saison für einen Mercedes gelaufen. Der Fahrer hatte gut begonnen: Er gewann das Eröffnungsrennen in Melbourne und auch im Folgenden Zumindest wurde er Vierter, aber beim Grand Prix von Monaco konnte der Finne nicht mithalten und Hamilton setzte sich in der Meisterschaft durch. Für seinen Mangel an Kunst verantwortlich, macht Bottas nur sich selbst. "Es lag an mir, aber ich versuche, daraus zu lernen it. "

Nach Bottas Superstart in Suzuka diskutiert die Formel-1-Welt inzwischen über ihr außergewöhnliches Reaktionsvermögen – oft hat sie diese Stärke angenommen . "Seine Reaktionen am Anfang sind hervorragend", sagte der britische TV-Experte und ehemalige Fahrer Jolyon Palmer über den Finnen. "Er scheint übermenschliche Fähigkeiten zu haben."

Beim Rennen in Mexiko könnten Botta-Skills wieder gefragt sein. Denn mit drei langen Hochgeschwindigkeitsstrecken ist die Strecke für Ferrari von Vettel und Leclerc gemacht. Zudem konnte keiner der Mercedes-Fahrer in Mexiko-Stadt die letzten zwei Jahre gewinnen. Umso wichtiger für Bottas und seinen WM-Traum, dass er zu Rennbeginn am kommenden Wochenende eine Hundertstelsekunde schneller startet als das Rennen.


Source link