Home / Sport / Späte Tore retten den FC Liverpool vor der ersten Niederlage

Späte Tore retten den FC Liverpool vor der ersten Niederlage



Jürgen Klopps Liverpool bleibt in der Premier League ungeschlagen, hat dort aber den Siegesrekord verpasst. Der skandalöse Manchester United sah den Liverpool als zeitlosen Verlierer.

Jürgen Klopp und Liverpool FC haben gerade den schwierigen Siegrekord in der Manchester United Premier League verpasst, aber mit Mühe wird die erste Niederlage der Meisterschaft nach mehr als zehn Monaten vermieden. Nach 17 Saisonsiegen in der Premier League in Folge ging Manchester United Red am Sonntag mit 1: 1 (0: 1) in Führung und der eingewechselte Adam Lallana (85) sicherte den Tabellenführern einen weiteren Punkt.

ManUnited startet nicht so schlecht wie 1
998/90

Mit einem Sieg hätte Klopp-Elf den Rekord für Manchester City aufgestellt, das in der Saison 2017/18 18 Spiele gewonnen hatte. Liverpools Vorteil gegenüber dem Verfolger ManCity, der am Samstag im Crystal Palace 2: 0 (2: 0) gewann, gibt bis zu sechs Punkte.

Marcus Rashford (36) besiegte ManUnited mit zehn Punkten und 15 Punkten Rückstand in Liverpool auf Platz 13. Mit weniger Punkten startete der Rekordmeister 1989/90.

Liverpool, das auf den knöchelverletzten Torschützenkönig Mohamed Salah verzichten musste, aber nach zehnwöchiger Zwangspause zum ersten Mal wieder auf Stammwache Alisson zurückgreifen konnte, trat kaum in Old Trafford ein und zeigte eine ungewöhnlich falsche Vorstellung. In einem zurückhaltenden Spiel hatte Roberto Firmino aus Liverpool nach einer guten halben Stunde bei einem Gegenangriff die erste gute Chance (34: 39), wodurch Rashford nach einer großartigen Leistung von Daniel James beinahe schnell an die Spitze kam.

Lallana trifft für LFC

Dem Ziel des englischen Nationalstürmers ging jedoch ein vermeintliches Foul von Manchester Victor Lindelöf an den Salah-Vertreter DivoK Origi voraus, das jedoch auch nach dem Rückblick des Videoassistenten für die Bestürzung von Klopp von großer Bedeutung war. Der angebliche Ausgleichstreffer von Sadio Mane kurz vor der Pause fand jedoch nach der Videostudie keine Anerkennung.

In der zweiten Halbzeit unterlag Liverpool der ersten Liga seit dem 3. Januar (1: 2 gegen Manchester City), und Lallana wurde belohnt.


Source link