Home / Sport / So kann Klopp für Real ein Albtraum sein

So kann Klopp für Real ein Albtraum sein



Liverpool kämpft für Real Madrid, den Titelverteidiger von Europas Fußballstar. Und Jürgen Klopps Team wird diesen großen Triumph erreichen können – unter der Bedingung.

Jürgen Klopp trifft zum zweiten Mal in seiner Karriere im Finale des Meisters auf Real Madrid (20.45 Uhr, Live-Ticker bei t-online.de). Zum zweiten Mal gelang ihm das Finale mit einer vermeintlichen dritten Partei. Wird er dieses Mal der große Hit sein?

Pressen und Wechsel ins Finale

Lange nach dem verlorenen Finale im Jahr 2013, als Klopp Bayern München 1: 2 gegen Borussia Dortmund besiegte, sprach er in dieser Nacht als der bitterste seiner Karriere. Klopp hatte mit dem BVB große Erfolge erzielt, weil zu dieser Zeit noch niemand das Ticket richtig gemacht hatte.

Die Parallelen der laufenden Saison liegen auf der Hand. Liverpool kann ein großes Bankkonto haben, aber Northern English war sicherlich kein Favorit. Aber sie verpassten einen echten Spielmacher im Mittelfeld vor und noch mehr nach dem Abgang von Philippe Coutinho. Und die Verteidigung gegen Dejan Lovren ist immer noch nicht traurig.

Red ist somit ein unangenehmer Gegner

Doch Klopp gelang im Finale in der Champions League. Er tat es mit den Mitteln, die er kannte: drucken und wechseln. Um seine eigene Verteidigung zu schützen, bestand der 50-Jährige auf dem Druckverhalten seiner Spieler. Zu Beginn sollte der Gegner unter Druck stehen ̵

1; aber es sollte nicht ohne Gedanken geschehen. Start-ups von außen, enge Mittelschicht und der eine oder andere Pressingfall machen Liverpool zu einem extrem unangenehmen Gegner.

  Liverpool vs Real: So könnte die Mannschaft im Finale kommen. (Quelle: t-online.de/Constantin Eckner) Liverpool vs Real: So kann das Team im Finale spielen (Quelle: t-online.de/Constantin Eckner) [19659005] Aber nur unter einer Bedingung: "Reds "darf nicht in die Glücksspielrolle gezwungen werden, die Liverpool spielt, besonders wenn es noch größeren Gegnern ein Bein beibringt.

Bestes Beispiel war das Viertelfinale gegen Manchester City England versuchte unter Trainer Pep Guardiola mit Ballbesitz und Ballsicherheit das Spiel zu dominieren, doch wie bei vielen seiner Trainer in der Vergangenheit fand Klopp die richtige Antwort. City schien im Spiel nicht so selbstsicher zu sein wie sonst. Und Liverpool kam

Liverpool Life Insurance

Natürlich waren diese schnellen Angriffe nur möglich, weil Klopp eine hervorragende Angriffsserie hat. Dortmund gibt seinen Offensivstars ein gewisses Maß an Unabhängigkeit. Mohamed Salah und Co. danke vielen Zielen und großartigen Leistungen. Auch im Champions-League-Finale wird es wieder auf die Ägypter und ihre Nachbarn Sadio Mané und Roberto Firmino kommen.


Wenn Finalgegner Real Madrid an einem Punkt nicht unterlegen ist, ist es der Sound des Namens. Die Gouverneure kombinieren nun die richtige Kombination aus Superstars (Cristiano Ronaldo, Gareth Bale, Toni Kroos) und Schauspielern (Casemiro, Isco, Marco Asensio). In der Liga gab das Team nicht immer überzeugende Leistungen, sondern auf internationaler Ebene eine Herzlosigkeit und notwendige kleine Reise.

Liverpool kann sich jedoch als Albtraum erweisen. Denn der hohe Druck des Klopps-Teams kann bei den Madrilenen, die nur ungern Druck auf sie ausüben und den Druck auf den Ball ausüben, einen wunden Punkt treffen. Zinédine Zidane hat jedoch zwei sehr sonnige Spielmacher, Toni Kroos und Luka Modrić, die Liverpool treffen werden. Vor fünf Jahren dienten Bastian Schweinsteiger und Javi Martínez beim FC Bayern und spielten eine entscheidende Rolle beim Sieg gegen Klopp. Im schlimmsten Fall des 50-Jährigen wiederholt sich dieses Szenario.


Source link