Home / Sport / Nur 1: 1 gegen Bilbao | Real mit einer ungleichmäßigen Trikotwiederholung für Bayern-Spiel – FOOTBALL

Nur 1: 1 gegen Bilbao | Real mit einer ungleichmäßigen Trikotwiederholung für Bayern-Spiel – FOOTBALL



Holprige Generalprobe von Real Madrid für das Champions League-Hinspiel am kommenden Mittwoch beim FC Bayern! Kungliga kam im Ligaspiel gegen Athletic Bilbao im heimischen Estadio Bernabeu nicht über ein 1: 1 heraus. Ronaldo rettete Madrid kurz vor der letzten Niederlage. Der Königspalast verlor mehr Punkte bei den Führenden des FC Barcelona, ​​aber auch beim zweitplatzierten Stadtrivalen Atlético Madrid.

Real-Trainer Zinedine Zidane verlässt eine Woche vor Bayern-Knaller – Madrid hat an diesem Wochenende kaum Spiele, weil der geplante Ligakonkurrent FC Sevilla das Pokalfinale gegen den FC Barcelona bestreitet, fast sein stärkster Elf sprang. Nur Isco, zuletzt in Topform, ist nur draußen. Auch Gareth Bale ist nur Reservist, Welshman sucht derzeit seine Topform. Stattdessen spielen Lucas Vazquez und Marco Asensio von Beginn an offensiv mit Cristiano Ronaldo und Karim Benzema. Dahinter stehen Mittelfeldspieler Luka Modric und Toni Kroos. Dem ehemaligen Torhüter Keylor Navas folgen Dani Carvajal, Sergio Ramos, Raphael Varane und Marcelo.

Aber die Bilbao-Punktzahl ist ihre erste Chance. Nach 7 Minuten bekam Iturraspe einen Freistoß zugesprochen, doch Navas war in einer guten Position. Im Gegenzug fast die Führung für Real: Ronaldo geht nach Carvajal über die Latte.

1

4 Minuten zeigen einen Real-Schwachpunkt: Wie bei der ersten Chance von Bilbao, einen einzigen Pass tief in der Abwehr von Madrid. Inaki Williams ist frei, indem er Navas den Weg für Athletic freigibt!

Real ist davon nicht beeindruckt, will aber durch Ronaldo zurückschlagen, doch der Torhüter Kepa, der lange Real dominierte, bevor er nach Bilbao auswanderte, bleibt stark – kurz darauf zwei Weltklasse-Partien gegen Varane (31.) und Asensio (43.).

Nach der Pause muss das Heimteam den Druck wieder aufbauen. Fast kann Bilbao noch zunehmen: Aber der Chef von Raul Garcia landet an der Bar (64).

Es war ein Jahrhundert des Diebstahls. Ein weiterer Elfmeter für Real in der Champions League. Der Schiedsrichter entdeckt einen inoffiziellen Elfmeter für Real Madrid, um das Halbfinale zu erreichen. Ein Skandal wie Buffon wurde aus dem Spiel ausgeschlossen. Real kommt skandalös und mit der Breite der Haare im Halbfinale.

Juventus verdient das Ende von Bernabeu nicht. Die UEFA muss diese Art von Richter sofort überprüfen. Real Madrid ist der Titelverteidiger seines eigenen Sieges, doch jetzt ist der Halbfinalist beschämend. Ein trauriger und unwillkommener Abschied von Buffon, der Applaus der Madrider Menge, war kein Trost.

Zwanzig Sekunden trennen Juve von der Extrazeit für besten überhaupt Download. Eine fragliche Strafe, polemisch so wenig, erlaubte Real Madrid das Halbfinale zu erreichen.

Real lebte die ganze Nacht als Seilakrobat, fiel hin, landete aber auf seinen Füßen. Juventus spielte die letzten paar Minuten rechtzeitig und es war ein Fehler, der Meisterwek erstickte. Real war eine Zombie-Fee, aber obwohl Madrid ein Gespenst von Geistern wird, findet es am Ende des Tunnels immer Licht, um zu erschrecken. Juve starb in der Größe. Das Einzige, was sie nicht getan haben, ist zu wissen, dass man Real Madrid sechsmal in Europa töten muss.

Es ist immer noch ein Spiel der Geschichte und ein Akt, der in Italien seit Jahrzehnten diskutiert wird. Juventus erreicht seinen unmöglichen Traum vor einem verzweifelten Real Madrid. Aber Real kehrte zurück. Real kehrt immer zurück. Und bekam nach 93 Minuten eine Strafe. Eine echte Panikattacke endete mit einem Juventus-Nervenangriff, der fast den Himmel berührte, bevor er in die Leere fiel.

Es war die Strafe des Jahrhunderts.

In Bernabeu eines der denkwürdigsten Spiele der letzten Jahre dank eines großen Juves. Für Allegri und Buffon geehrt, der Madrid den wahren Terrorismus angetan hat. Real hat in seinem Stadion seit drei Jahren nicht verloren.

Wut und Stolz: Juve verärgert. So funktioniert es nicht. Diese Nacht in Madrid wird für immer eine Nacht der Wut und Wut über einen verpassten Traum sein, aufgrund einer höchst umstrittenen Elf-Meter-Vorstellung. Ärger wegen einer Leistung, die unwahrscheinlich war, die plötzlich erfolgreich schien und nicht belohnt wurde. Nach Messi Ronaldo ist es auch ein Stück näher, in eine italienische Mannschaft zu kapitulieren, aber dieses Wunder passiert diesmal nicht.

Ein Diebstahl! Die Champions League wird wegen einer sehr kontroversen Elfmeter in der Luft für Juve gelöst. Orättan könnte nicht größer sein. Es ist einfach schrecklich. Eine absolute Ungerechtigkeit. Juve gewinnt auf dem Platz, und Vereinsmanagerin Andrea Agnelli gewinnt vor dem Stadion, indem sie den Schiedsrichter schwer belastet. Die Champions League erlebt ihren unglaublichsten Abend.

Nein, nicht so! Ein Elfmeter von Ronaldo nach 97 Minuten ließ Juve kurz vor der Erfüllung seiner Träume fallen. Turin war einem Meisterwerk wie AS Roma v Barcelona, ​​einem Meisterwerk der Taktik, Technologie und Intelligenz, einen Schritt voraus. Juve hatte das Halbfinale voll verdient.

Fußball-Grausamkeit: Es ist schwer, wahrscheinlich unmöglich, all das zu akzeptieren. Die Absage von Buffon in seinem wahrscheinlich letzten Länderspiel, einem Elfmeter von Ronaldo, der Juve in der letzten Sekunde versenkte, nachdem das Team davon geträumt hatte, ins Halbfinale einzuziehen. Niemand kann dieses Urteil akzeptieren.

Ein Spiel wie in einem Film. Juve lebt seinen Traum und macht drei Tore gegen Real. Aber ein Elfmeter bestraft Ronaldos diesen Traum, während Buffon rot aussieht und damit seine Karriere in Europa beendet. Es könnte für Juve nicht schmerzhafter sein. Alles war perfekt: Buffon ist ein Riese, die Verteidigung ist unbesiegbar, Pjanic ist ein fantastischer Regisseur. Aber Ronaldo ist einfach tödlich.

Sevilla verabschiedet sich vom Kopf der Champions League. München war nicht Old Trafford. Sevilla erzählt Servus mit sauberer Kleidung. Bayern verpasste im Strafraum einen Elfmeter. Die Allianz Arena ist ein wunderbares Stadion, um Adios zu sagen und ein neues Projekt zu starten. Bayerns Fortschritte schienen nie bedroht zu sein. Der FC Bayern ist zurück im Halbfinale und ohne Papier im Umkleideraum mit Banknoten wie PSG und ohne Universal-Echo im Passiaskijan von Guardiolas City.

Sevilla, ein Finale mit Stolz. Sevilla verlässt die Champions League ohne in der Allianz Arena zu verlieren. Bayern war etwas eingerostet. Normalerweise ist Bayern ein Tsunami in der Allianz Arena. Mit Thiago und einem guten Javi Martinez spielte Bayern ordentlicher. Sevilla wollte in München nicht spazieren gehen. Sevilla verlässt Europa mit der Anerkennung als eines der acht besten Teams in Europa.

Sevilla stand vor dem Münchner Wunder. Der Posten verhinderte den Sprung des Tores von Correa. Bayern war überall die bessere Mannschaft, besonders Ribéry und Robben. Sevilla ist gegangen, aber der Traditionsverein kann stolz zurückblicken.

Sevilla-Traum endet in München. Es war letztlich ein Erfolg mit körperlich starken Bayern. Sevilla wollte sich nicht verstecken. Die Bayern müssen sich jedoch stark verbessern, wenn sie das Finale erreichen wollen.

Zidane reagiert mit Isco und Bale auf Benzema und Asensio (69.). Nur eine Minute später ist Isco die erste Chance, wird aber aus 18 Metern klar vergeben. Zu dieser Zeit hat Real 20: 5 Schüsse aufs Tor.

Aber insgesamt gibt es in der Endphase keine Bremswirkung. Bilbao ist in guter Form, Real findet kaum eine Möglichkeit, die Abwehr zu durchbrechen – bis 87. Minute: Modric zieht 16 Meter ab, Ronaldo kontrolliert den Ball mit der Wade. 1: 1!


Source link