Home / International / Montag 18.11.2019 – n-tv.de

Montag 18.11.2019 – n-tv.de



  imago94973903h (1<div class="e3lan e3lan-in-post1"><script async src="//pagead2.googlesyndication.com/pagead/js/adsbygoogle.js"></script>
<!-- Text_Display_Ad -->
<ins class="adsbygoogle"
     style="display:block"
     data-ad-client="ca-pub-7542518979287585"
     data-ad-slot="2196042218"
     data-ad-format="auto"></ins>
<script>
(adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({});
</script></div>) .jpg

Die Staatsanwaltschaft könnte mit 209 mutmaßlichen Opfern sprechen.

(Foto: imago images / Waldmüller)

Der Fall eines französischen Chirurgen, der unter anderem kleinere Patienten während der Anästhesie missbrauchte, sollte in noch stärkerem Maße als bisher angenommen auftreten. 250 mögliche Opfer seien vom Arzt ermittelt worden, sagt der Staatsanwalt im südwestfranzösischen Hafen von La Rochelle, Laurent Zuchowicz. 184 plante, den Fall zu bringen.

Der Mann befindet sich seit Mai 2017 in Haft, da in früheren Untersuchungen Vorwürfe wegen Vergewaltigung und Missbrauchs erhoben wurden. Er muss im März vor Gericht gestellt werden. 181 der jetzt identifizierten potenziellen Opfer waren Minderjährige bei dem Verbrechen, sagte der Staatsanwalt.

In einem Notizbuch das bei einer Hausdurchsuchung im Jahr 2017 gefunden wurde, ließ der Arzt Namen und Sexualpraktiken eintragen. Die Verteidigung für den Chirurgen bestand daher darauf, dass die Abschreibung nur Phantasien sind.


Source link