Home / Unterhaltung / Michael Gwisdek ist tot: Der Schauspieler starb im Alter von 78 Jahren

Michael Gwisdek ist tot: Der Schauspieler starb im Alter von 78 Jahren



Schauspieler und Regisseur Michael Gwisdek ist tot. Er starb am Dienstag nach einer kurzen schweren Krankheit mit seiner Familie, wie seine PR-Agentur am Mittwoch bekannt gab.

Gwisdek wurde 1942 in Berlin-Weißensee geboren geboren. Auf Wunsch seiner Eltern absolvierte er zunächst eine Ausbildung zum Dekorateur und Werbetreibenden und arbeitete in verschiedenen Berufen, bevor er an der staatlichen Schauspielschule in Berlin Schauspiel studierte. “Noch bevor die Mauer gebaut wurde, ging ich mit meiner Mutter ins Kino und sah alle Filme von James Dean und Horst Buchholz. Sie waren meine Vorbilder”, sagte er in einem SPIEGEL-Interview.

Gwisdek war dann auf verschiedenen Bühnen in der DDR zu sehen, zum Beispiel im Städtischen Theater Karl-Marx-Stadt und in der Volksbühne Berlin. Neben seiner Theaterarbeit war Gwisdek auch an vielen Filmen beteiligt ̵

1; zum Beispiel an “Spur des Falken” und “Mann gegen Mann”. Sein Regiedebüt “Treffen in Travers” wurde 1988 als erster DDR-Film bei den Filmfestspielen von Cannes gezeigt.

Erfolg feierte Gwisdek auch im wiedervereinigten Deutschland: 1991 erhielt er beispielsweise den deutschen Filmpreis für “The Tango Player” und für den Film “Good Bye, Lenin!” Er spielte einen Ex-Schulleiter, der politisch abgeschnitten war, und für seinen Comic-Auftritt in Andreas Dresens “Die Nachtigall” bekam er Silverbjörn bei der 49. Berlinale. Wenig später wurde er für sein Engagement für den Film mit dem Ernst-Lubitsch-Preis für Filmkritiker ausgezeichnet.

Ikone: Spiegel


Source link