Home / Deutschland / Merkels Nachfolger (Kanzler): Explosion für den Süden – und der CDU-Kandidat für alle Menschen hält ihn für möglich

Merkels Nachfolger (Kanzler): Explosion für den Süden – und der CDU-Kandidat für alle Menschen hält ihn für möglich



Markus Söder lässt immer noch offen, egal ob er von München nach Berlin will – Umfragen sehen ihn als Kanzlerkandidaten vor seinen Gewerkschaftskollegen. Gibt er dem “Druck” nach?

Update vom 12. Juli, 22.22 Uhr: “Anne Will” hat eine Sommerreise – doch das K-Thema in der Union wurde am Sonntagabend diskutiert: Die Attribute von Markus Söder (CSU) wurden in einem Online-Gespräch von gemacht Bild nicht immer schmeichelhaft SpiegelAutor Anna Clauss (“Größenwahn, macht Politik wie ein Möbelhersteller”), SPD-Politiker Ralf Stegner (“Politisches Chamäleon mit vielen Schauspielern”

😉 und Journalist Béla Anda (“Iss grüne Kreide nach der Wahl”) stimmte zu, dass der Süden Kanzler werden könnte. Nur Mike Mohring (CDU) und Generalsekretär der CSU Markus Blume sichtlich nicht bereit, sich auf der “K-Frage” zu positionieren.

Auf die Frage nach der “einfachen” Frage, ob der Süden Kanzler sei, sagte Mohring: Natürlich können Sie sich das vorstellen, aber es ist wichtig, dass CDU und CSU eine “gemeinsame Lösung” finden. Aber wann würde das K-Problem erklärt werden, war die ungeduldige Nachfrage nach Blumen. Nicht bis 2021? “Nun, ich sehe, wir haben 2020 andere Probleme”, vermied er.

Auf die Frage, ob die Frage nicht unbedingt am 14. Juli auftauchen würde, als Söders Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) in Herrenchiemsee traf, sagte Blume, er wolle nicht der “Spoiler” sein, sondern: “Natürlich nicht.”

Merkels Nachfolger: Zielexplosion für Söder – und der CDU-Kandidat für alle hält ihn für möglich

Update vom 12. Juli, 20.57 Uhr:Markus Söder ist nicht nur bei den Umfrageteilnehmern beliebt – auch Norbert Röttgen glaubt, dass der Leiter der CSU freundlich ist. Es bestätigte CDU-Präsidentschaftskandidat in der “Sonntagsversammlung” von Bayerisches Radio. Er glaubt es “dumm”vorzutäuschen, dass eine Kandidatur für den bayerischen Ministerpräsidenten keine realistische Möglichkeit ist. “Vielleicht habe ich das als erster gesagt”, sagte er. “Es war allen klar.”

Der Politikwissenschaftler ist auch in der Gesprächsgruppe anwesend Ursula Münch Röttgens Loyalität war bemerkenswert. Sie beschrieb es als “ungewöhnliche Konstellation”, als ein neu gewählter CDU-Vorsitzender eine hatte CSU kansellkandidater würde unterstützen – wenn es kein Hinweis auf einen wäre Großhandelskrise oder das Ergebnis einer sehr engen Auswahl?

Röttgen hat diese Ansicht nicht akzeptiert. Wenn es nach der Amtszeit der Union ist Angela Merkel (CDU) – stolz auf 16 Jahre – schafft es, einen anderen Kanzler einzustellen, dann ist es eine “große Leistung”.

Norbert Röttgen (CDU) vertraut Markus Söder (CSU) als Kanzler.

© dpa / Michael Kappeler

Merkels Nachfolger: der nächste Südschub? Die Union diskutiert sensible Schlösser

Erster Bericht vom 12. Juli:

Berlin – Bayerischer Ministerpräsident Markus Söder (CSU) Derzeit kennt nur einer in Umfragen zur Eignung des Kanzlers Trend: auf. Gemäß ZDF– “Politbarometer” (64 Prozent Zustimmung zwischen den Befragten) und Forsa in einer Umfrage für Bild am Sonntag (40 Prozent) erhielt er nun für sein Corona-Krisenmanagement
* * Daumen hoch.

Besonders es ZDFDas politische Barometer zeigt, wie enorm Die Popularität des Südens während Corona Krise hat sich erhoben. Bis März waren nur 30 Prozent aller Befragten der Meinung, dass Söder für das Bundeskanzleramt geeignet sei, so die Website der Auswahlgruppe der Forschungsgruppe, die das Politbarometer zusammengestellt hatte. Damals dachten 51 Prozent, Söder wäre kein guter Kanzler. Nur 27 Prozent glauben jetzt, dass Söder nicht für die Kanzlerin geeignet ist. Das Zustimmung von Söder zum Kanzlerkandidaten ist seit März dabei mehr als verdoppelt.

Das Nominierungskomitee “Kantar” fand in der Schulklasse für Söder unter 504 Befragten eine “2,6”. Dies brachte den CSU-Chef direkt hinter den Kanzler Angela Merkel (CDU), welches den ersten Platz mit der Bewertung “2.4” bekam. Finanzminister Olaf Scholz (SPD) erhielt einen “2.8” – und Nordrhein-Westfalen Ministerpräsidenten Armin Laschet * (CDU) nur ein “3.5”.

Merkels Nachfolger: Wird Spahn Laschet als Kandidat ersetzen?

Es ist hoch in der Union DPA hinter den Kulissen diskutiert, ob es eine andere gab Rollenumkehr bieten könnte – und der Bundesgesundheitsminister Jens Spahn * anstelle von Laschet als CDU-Chef sollte laufen. Hintergrund ist Laschets sinkende Beliebtheit.

Nach der Außenpolitik von Spahn oder CDU Norbert Röttgen *Wer mag Friedrich Merz * und Laschet lief dem CDU-Vorsitzenden nach, die Forsa-Umfragen fragten nicht. Wenn am Sonntag Die Wahl im Bundestag Die Union würde 38 bis 39 Prozent voraus sein, gefolgt von den Grünen.

Merkels Nachfolger: Röttgen, Merz und Lascht bei Ermittlungen hinter der Bundeskanzlerin

Die potenziellen Kanzlerkandidaten der CDU werden immer noch von Merkel überschattet. CSU-Gruppenleiter Alexander Dobrindt will die Frage verhindern, wer 2021 der beste Kandidat in der Union sein wird Bundestagswahlkampf wird bereits öffentlich von den Schwesterparteien diskutiert. Dobrindt sagte, er wolle die Debatte darüber, wer der Kanzlerkandidat der Union sein sollte, nicht vorantreiben DPA.

Die SPD steht noch nicht fest, obwohl Beobachter vermuten, dass der Kanzlerkandidat aufgestanden ist Rektor Scholz sollte trotz seiner Niederlage im November Parteiführungswettbewerb laufen. Einige der besten SPD-Vertreter betonen jedoch bereits, dass Scholz dies nicht tun wird Mach es selbst würdest du. Die SPD liegt derzeit bei Umfragen bei 15 bis 16 Prozent.

* Merkur.de ist Teil des landesweiten Redaktionsnetzwerks Ippen-Digital.

Liste der Überschriftenlisten: © dpa / Sven Hoppe


Source link