Home / Sport / Joachim Löw wirbt erneut für Hansi Flick als dauerhafte Lösung

Joachim Löw wirbt erneut für Hansi Flick als dauerhafte Lösung



Rummenigge sprach nach einem 4: 0-Sieg gegen Borussia Dortmund am vergangenen Wochenende von einem Missverständnis. "Vielleicht haben wir etwas falsch verstanden", sagte der CEO. "Wir werden sicherlich in nicht allzu ferner Zukunft miteinander reden und die Dinge klären." Ich bin nicht daran interessiert, mit ihm Stress zu haben. "

Das Kapitel um Arsène Wenger beim FC Bayern wird endlich zu Ende sein.

News 11.11.

+++ Wird Guardiola einen zweiten Versuch in München riskieren? +++

Was den neuen betrifft Der Bayern-Trainer hat viele Namen im Raum, die spekuliert werden, und jetzt kommt ein alter Bekannter dazu: Pep Guardiola.

Wie die Sport-Website "theathletic.com" berichtet, wäre eine katalanische Rückkehr nach München "unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich". Der Bericht erhält höhere Stimmen in Manchester, was von Guardiolas letzter Saison in City spricht. Trotz seiner bisherigen Erfolge könnte Guardiolas Zeit in Manchester City enden. Sein Vertrag läuft bis 2021

.

Davor war er drei Jahre beim FC Bayern und gewann drei Meistertitel und zwei DFB-Pokale.

Dem Bericht zufolge würde ein Comeback in Bayern aufsehenerregend sein Er hat immer noch eine Wohnung in München, fliegt manchmal in die bayerische Landeshauptstadt und pflegt immer noch ein gutes Verhältnis zu Bayern und den Managern.

+++ Bericht: Auch Spieler waren gegen Rangnick +++

Nach Kovac-Aus trat Ralf Rangnick schnell als möglicher Nachfolger auf. Doch der 61-Jährige hörte schnell mit Spekulationen über eine mögliche Position als Trainer auf – sagte er den Münchnern.

Wie der "Kicker" jetzt berichtet, wäre es ohnehin kaum zu einer Zusammenarbeit gekommen, denn neben Präsident Uli Hoeneß sollen auch Sportmanager Hasan Salihamidzic gegen Rangnick im Team gewesen sein. Es ist nicht klar, welche Spieler es waren.

Es war zwar ein Vorgespräch zwischen Rangnick und Geschäftsführer Karl-Heinz Rummenigge vor einigen Monaten, aber die Spielidee für den ehemaligen Leipziger Trainer stimmt nicht mit der Spielidee für den FC Bayern überein

Neuigkeiten vom 10.11.

+++ Hoeneß: Kahn und Hainer dürfen neuen Trainer wählen +++

Oliver Kahn ist bei der Trainersuche in Bayern München, so der noch regierende Präsident Uli Hoeneß. "Vielleicht oder sehr wahrscheinlich", berichteten Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge und Sportmanager Hasan Salihamidzic, die mit der Suche beauftragt sind, "auch mit Oliver Kahn und Herbert Hainer," und ich werde auch dabei sein " ein spontanes Gespräch in der Sendung "Doppelpass" auf "Sport1".

Kahn wird ab Januar Vorstandsmitglied des FC Bayern und tritt die Nachfolge von Rummenigge ab 1. Januar 2022 an. Hoeneß scheidet bei der Hauptversammlung am Freitag vom Präsidenten aus und soll Herbert Hainer folgen. Adidas ehemaliger CEO ist bereits Vizepräsident des Verwaltungsrates von Bayern, Hoeneß will dieses Gremium nach seinem Rücktritt als Präsident als einfaches Mitglied weiterführen.

Übrigens klagte Hoeneß in seinem Telefongespräch im Fernsehen auch aus seiner Sicht hörbar genervt über heftige Kritik an Hasan Salihamidzic.

News vom 9. November

+++ Rummenigge bestätigt: Flick bleibt auch gegen den Düsseldorfer Bayern-Trainer +++

Hansi Flick wird wohl länger Cheftrainer in Bayern bleiben. Der bestätigte Vorstandsvorsitzende Karl-Heinz Rummenigge nach der 4: 0-Gala gegen Dortmund. "Das haben wir schon mehrfach wiederholt: Wir werden bisher mit Hansi Flick als Trainer zusammenarbeiten und er hat unser Vertrauen", sagt Rummenigge. Daher wird der 54-Jährige auch im ersten Spiel nach der Länderspielpause gegen Fortuna Düsseldorf als Cheftrainer auf der Bank sitzen. Uli Hoeneß hatte nach der Entlassung von Niko Kovac gesagt, dass Bayern die Trainerfrage nach der Länderspielpause klären wolle.

"Hansi hat vor dem Spiel gesagt, die beiden Spiele sind jetzt die erste Ziellinie. Die Ziellinie hat er heute glänzend überschritten." Jetzt kann man mit Flick weiter machen, sagte Rummenigge. Man muss dem Trainer ein "großes Kompliment" aussprechen.

Auf die Frage, wie lange die Münchner mit Flick planen, wollten alle Rummenigge Auskunft geben.

+++ Löw kann sich Flick als dauerhafte Lösung vorstellen ++ +

Deutschlands Trainer Joachim Löw verlässt sich auf seinen ehemaligen Assistenten Hansi Flick der Festanstellung als Trainer in Bayern. "Ich denke schon, er hat die Geschicklichkeit und eine hohe emotionale Fähigkeit, mit den Spielern umzugehen", sagte Löw zur Halbzeit des Topspiels am Samstagabend zwischen Bayern und Dortmund bei Sky. "Natürlich weiß Hansi was zu tun ist, ich denke er kann es."

Der ehemalige Co-Trainer hatte nach der gegenseitigen Trennung von Niko Kovac am vergangenen Sonntag den Rekordmeister übernommen. Ein langfristiger Nachfolger des Kroaten scheint noch nicht in Sicht. Ein Telefonat mit Arsene Wenger während der Woche war erfolglos verlaufen. Bayern sagte den Franzosen nach ihrer Darstellung.

Flick selbst hatte vor dem Anpfiff Fragen zu seiner Zukunft blockiert. "Das interessiert mich nicht", sagte der 54-Jährige und fügte hinzu, dass angesichts des BVB-Spiels und des 2: 0-Sieges in der Champions League gegen Olympiacos Piraeus am vergangenen Mittwoch "ich die Aufgabe für diese beiden Spiele habe und das Spiel genießen möchte Ich hoffe, wir können dies zu dem Ort bringen, zu dem das Team fähig ist. "

Nachrichten vom 08.11.

+++ Telefonat mit Rummenigge: Wenger widerspricht Bayern +++ [19659029] Verwirrung über ein Telefonat. Die Bayern behaupten, Arsene Wenger hätte den Bayern angeboten. Dies wird nun von den Franzosen in einem Interview widersprochen.

Es gab viele Anzeichen dafür, dass Arsene Wenger der neue Trainer in Bayern werden könnte. Die ersten Diskussionen wurden diskutiert und ein mögliches Treffen nach dem Dortmunder Match. Dann aber die Ablehnung des deutschen Rekordmeisters an den Starttrainer.

Aber was genau zwischen Bayern und den 70-Jährigen passiert ist, darüber gibt es unterschiedliche Meinungen. In einem Exklusivinterview mit "beIN Sports" beschreibt Elsässer, wie es am Mittwoch hätte verlaufen sollen und widerspricht damit der Darstellung Münchens.

Nicht er hatte Bayern angerufen, aber er hätte von CEO Karl-Heinz Rummenigge kontaktiert werden sollen.

Nach Absage: Wenger widerspricht Bayern.

"Am Mittwochnachmittag rief mich Rummenigge an und ich konnte den Anruf in diesem Moment nicht annehmen und habe ihn später aus Höflichkeit zurückgerufen. " Er war in seinem Auto auf dem Weg zum Match. Wir haben vielleicht vier oder fünf Minuten miteinander gesprochen. […] Er fragte mich, ob ich Interesse daran habe, einen neuen Trainer zu finden, und ich sagte ihm, dass ich noch nicht darüber nachgedacht habe und etwas Zeit brauchte, um es herauszufinden. Wir beschlossen, nächste Woche wieder zu reden . […] Es ist der wahre Gesc Hichte. "

Am Donnerstagnachmittag kündigte der Verein auf Wunsch von" Bild "an:" Arsène Wenger rief am Mittwochnachmittag Karl-Heinz Rummenigge an und signalisierte grundsätzlich Interesse an der Trainerposition in Bayern. Die Bayern schätzen Arsene Wenger sehr für seine Arbeit als Trainer bei Arsenal, aber er ist keine Option als Trainer beim FC Bayern München. "

+++ Ruud Gullit über Den Haag:" Vermutlich geht er zu Bayern München. "+++

Erik ten Hag hatte das Angebot der Bayern, in dieser Saison bei Ajax Amsterdam zu bleiben, tatsächlich abgesagt, aber er Ein Wechsel im Sommer 2020 ist nicht ausgeschlossen. Da Bayern an der Spitze eines Engagements von Arsene Wenger steht (siehe Beitrag vom 07.11.), dürften die Chancen von Ten Hague für den FC Bayern weiter steigen.

Die niederländische Legende Ruud Gullit dass zehn Hag den Rekordmeister eingestellt haben, kann sich der Co-Trainer der niederländischen Nationalmannschaft sogar einen sofortigen Wechsel von zehn Hag vorstellen: "Wenn sie dich wollen, würdest du" nein "sagen, nur weil du die Saison beenden willst ? Ich glaube, er kommt nach Bayern München ", sagte Gullit zu" BT Sport. "Für den Cheftrainer in Bayern ist dies eine einmalige Gelegenheit, so der langjährige Profi vom AC Mailand." Bayern kann Sie einmal im Leben anrufen, also müssen Sie nur dorthin ", erklärte Gullit.

Ten Hag weiß alles über die Säbener Straße, und von 2013 bis 2015 trainierte der 49-Jährige die andere Mannschaft unter Pep Guardiola." Bayern ist ein fantastischer Verein, ich habe die Zeit dort sehr genossen ", sagte zehn Hag auf der Pressekonferenz vor dem Champions-League-Spiel gegen Chelsea (0: 1).

+++ Kahn erklärt: Der neue Bayern-Trainer braucht ++ +

Zur Trainerfrage beim FC Bayern gehört auch der zum CEO ernannte Oliver Kahn, der in seiner "Kahn-Analyse" für Samsung die Forderungen seines neuen Trainers zum Ausdruck brachte – und der in Vergessenheit gerät

"Die Zeiten sind vorbei, mit Bayern München genug, um Spiele zu gewinnen und irgendwie Meister zu werden. Natürlich wurde der Fußball so entwickelt, dass er auch ein Spektakel ist. Die Zuschauer, die heute ins Stadion kommen, wollen auch ein attraktives Fußballspiel sehen, sagt der 50-Jährige.

Erwartungen, denen der Rekordmeister gerecht werden muss: "Es gehört auch zur Philosophie des FC Bayern München: Sie wollen ein dominantes Spiel spielen, aber sie spielen auch attraktiv, sie spielen nach vorne, man kann Dinge erkennen, die man hat in anderen Teams, in Bezug auf das technische Niveau, in Bezug auf die Geschwindigkeit, die Sie mit anderen Teams haben, nicht zu sehen. "

Um eine erkennbare Spielphilosophie für das Team wieder einzuführen, empfiehlt Kahn" viel, viel, um über die Entscheidung für den neuen Trainer nachzudenken ". "Weil es darum geht, einen Trainer zu haben, der möglicherweise eine andere Ära prägen könnte, und ich denke, das kann man jetzt nicht einfach aus der Hüfte schießen, das kann man jetzt gut, Kahn, der mit zum FC Bayern zurückkehrt Anfang Januar

Nachrichten vom 11. November

+++ Kehrtwende: Bayern sagt Wenger! +++

Nur wenige Stunden nach den angeblichen Verhandlungen ist jetzt die Kehrtwende. Der FC Bayern hat wahrscheinlich Arsène Wenger suspendiert, berichtet "Bild." Laut Bayern-Trainer Rummenigge und dem langjährigen Arsenal-Trainer am Mittwoch hat Wenger sein grundsätzliches Interesse am Trainerjob in Bayern bekundet

. "Die Bayern schätzen Arsène Wenger für seine Arbeit als Trainer beim Arsenal London sehr , aber als Trainer in Bayern München ist er keine Option, "zitierte der Verein" Bild ".

+++ Bericht: Bayern verhandelt bereits mit Wenger +++

Nun kann es sehr schnell gehen bei der Suche e Nach einem Nachfolger von Niko Kovac, wie "Bild" berichtet, verhandelt der FC Bayern München bereits mit Arsene Wenger (70). Der Franzose, der von 1996 bis 2018 für Arsenal London trainierte, soll bereits einen konkreten Anruf gehalten haben.

Laut Bericht fand am Samstag nach dem Spiel gegen Borussia Dortmund ein persönliches Treffen zwischen dem bayerischen Spitzenreiter und dem 70-Jährigen statt, der fließend Deutsch spricht. Der Kontakt zu Wenger hätte von Uli Hoeneß aufgenommen werden sollen, für die Verhandlungen ist jedoch Geschäftsführer Karl-Heinz Rummenigge verantwortlich.

Die Bayern favorisierten wahrscheinlich eine Lösung zum Ende der Saison und beauftragten dann einen jüngeren Trainer, den Erik ten Hag, Wenger, der sich ein Engagement für die Bayern vorstellen kann, gerne für diese kurze Vertragslaufzeit akzeptieren würde.

Im Falle einer Einigung würde Wenger kein eigenes Co-Coaching-Team mitbringen, sondern mit dem temporären Cheftrainer Hansi Flick (54) zusammenarbeiten.

+++ Mourinho-Zuversicht: "José würde sehr gerne kommen nach Bayern "+++

In der Debatte um den möglichen Kovac-Nachfolger wird jetzt ein anderer Name gehandelt – José Mourinho.

Die Portugiesen selbst haben zwar noch kein mögliches Engagement in München kommentiert, aber ein enges Vertrauen in "Sky Sport". "José Mourinho würde gerne zum FC Bayern kommen. Er hat die Spiele schon lange sehr intensiv verfolgt und möchte künftig gerne mit absoluten Fußballspezialisten wie Karl-Heinz Rummenigge und Uli Hoeneß zusammenarbeiten." José wäre bereit. "

Seitdem habe ich Mourinho Ende letzten Jahres in Manchester United ohne Arbeit umgebracht. Der portugiesische Star-Trainer, der mit Porto (2004) und Inter Mailand (2010) die Champions League gewonnen hat, spricht fließend fünf Sprachen und lernt derzeit Deutsch

Da Mourinho jedoch für seine defensivere Spielweise bekannt ist, dürften die Chancen, den FC Bayern Mourinho als neuen Trainer einzustellen, äußerst gering sein. Darüber hinaus ist Mourinho im Gespräch auch ein möglicher Nachfolger von Lucien Favre bei Borussia Dortmund. [19659003] Aktuelles vom 6. November

+++ Arsène Wenger: "Natürlich interessiert an Jobs in Bayern +++

Arsene Wenger ist derzeit einer der heißesten Kandidaten für die Nachfolge von Niko Kovac. Seit seinem Ausscheiden aus dem FC Arsenal im Sommer 2018 ist der Franzose ohne Verein und damit ab sofort für den FC Bayern verfügbar.

Interesse an einem Wechsel nach München ist "selbstverständlich", wie Wenger im Vergleich zu "beIN Sports" bestätigte: "Coaching war vorbei. Mein ganzes Leben lang wird jeder Trainer sagen, dass es etwas ist, auf das man Fußballspiele nicht gewinnt, sondern die Mannschaft vorbereitet passen und Zufriedenheit und gemeinsame Gefühle bekommen. "

+++ Ralf Rangnick:" Gespräche zu führen macht keinen Sinn "+++

Der Name Ralf Rangnick verliebte sich immer wieder in Bayern. Der 61-Jährige soll Ende der vergangenen Saison in der Säbener Straße ein Thema gewesen sein, doch am Ende haben die Manager entschieden, dass Niko Kovac bleiben wird. Nach der Entlassung der Kroaten trat Rangnick erneut seine Nachfolge an.

Ein Engagement in München wird es derzeit jedoch nicht geben, wie Berater Marc Kosicke dem "Bild" sagte: "Wir glauben nicht, dass Ralf Rangnick derzeit Bayern sucht, weshalb es keinen Sinn macht, es zu halten Konkrete Gespräche. "Rangnick ist derzeit als" Head of Sports and Development Football "in RB-Kosmos tätig.

+++ Thomas Tuchel: "Das interessiert mich nicht" +++

Wie nach Heynckes Abreise fiel auch der Name Thomas als einer der Ersten auf Tuchel. Für den aktuellen Trainer in Paris Saint-Germain ein Engagement mit München, aber auch ohne Zweifel. "Ich bin nicht interessiert, weil ich Trainer von Paris Saint-Germain bin, einen Vertrag habe und an keinen anderen Verein denke", sagte er anlässlich des CL-Spiels gegen Brügge. Er wies auch darauf hin, dass er für die kommende Saison noch einen Vertrag in Paris habe.

+++ Erik ten Hag: "Bleiben Sie in dieser Saison bei Ajax" +++

Der FC Bayern München erhielt am Montag seine erste Abwehr: Ten Haag bleibt Trainer von Ajax Amsterdam. "Ich habe ein gutes Verhältnis zu meinen Spielern und kann bestätigen, dass ich in dieser Saison bei Ajax bleiben werde", sagte er auf der Pressekonferenz vor dem Champions League-Spiel in Chelsea. Von 2013 bis 2015 trainierte ten Hag das andere Rekordmeisterteam. Es überrascht nicht, dass der Niederländer einer der besten Kandidaten war.

"Bayern ist ein fantastischer Verein, ich mochte die Zeit dort sehr, der Verein hat einen Platz in meinem Herzen, aber jetzt bin ich bei Ajax, ich lebe im Jetzt und konzentriere mich voll auf Ajax", fügte er hinzu, Kontakt zwischen dem Trainer und Bayern hätte es bisher nicht geben dürfen.

Alle News und Gerüchte zu Bayern finden Sie in unserem Transfer Blog


Source link