Home / International / Die Houthis wollen die Angriffe auf Saudi-Arabien stoppen ZEIT ONLINE

Die Houthis wollen die Angriffe auf Saudi-Arabien stoppen ZEIT ONLINE



Von Iran unterstützte Houthi-Rebellen im Jemen haben angekündigt, Drohnen- und Raketenangriffe gegen Saudi-Arabien zu stoppen, obwohl das Nachbarland seine Angriffe beenden wird. "Wir hoffen, dass Riad positiv auf die Initiative reagieren wird", sagte Mahdi al-Mashat, Präsident von Huthis Oberstem Politischem Rat bei Huthis eigenem Fernsehsender Al-Masirah . "Ich fordere alle Kämpfer auf, es wirklich ernst zu nehmen
Nehmen Sie an Verhandlungen teil, die zu einem umfassenden Bürger führen

Aber wenn Saudi-Arabien seine Bomben- und Luftangriffe fortsetzen würde, hätten die Houthis das Recht zu reagieren, warnte al-Mashat, in welchem ​​Fall er "eine Zeit großer Schmerzen" drohte.

Die Houthis hatten am vergangenen Wochenende die Angriffe auf wichtige Ölfazilitäten in Saudi-Arabien behauptet. Die USA und Saudi-Arabien werfen dem Iran jedoch die Anschläge vor. Die Angriffe mit Drohnen und Marschflugkörpern hatten die saudi-arabische Ölproduktion manchmal halbiert.

Noch immer keine Reaktion aus Saudi-Arabien

In seiner Fernsehrede forderte Al-Mashat das, was von Saudi-Arabien angeführt wurde
Militärische Allianz, um die Blockade des Flughafens in Sanaa sofort zu beenden und keine Schiffe im Hafen von Hudaida zu erobern. Erst am Abend des Freitags war das Ziel im Jemen angegriffen worden. Die Allianz war ursprünglich nicht für
um eine Meinung zu Houthis Angebot zu bekommen.

Die Houthis hatten vor fünf Jahren die jemenitische Hauptstadt Sanaa erobert. Sie kontrollieren weite Teile des Nordjemen. Kurz darauf schloss sich Saudi-Arabien anderen arabischen Staaten an. Die UNO bezeichnet den Konflikt im Jemen als die derzeit schlimmste humanitäre Krise der Welt.


Source link