Home / Gesundheit / Coronavirus-Medikamente: Hype um Wunderpflanzen – hilft Echinacea bei Covid-19?

Coronavirus-Medikamente: Hype um Wunderpflanzen – hilft Echinacea bei Covid-19?



Der Sonnenhut soll vorbeugend gegen Erkältungen wirken – aber auch gegen das Coronavirus?

© dpa / Soeren Stache

Eine kürzlich durchgeführte Studie über ein Medikament, das bei Coronaviren helfen kann, hat zu einem Sturm in Apotheken geführt. Hilft Echinacea wirklich bei Covid-19?

Hilft das Kräutermedikament Echinacea gegen Coronavirus *? Das Spiez-Labor des Schweizerischen Instituts für ABC-Schutz setzte diese Frage in einer Studie fort. Die Forscher haben die Ergebnisse nun im britischen Fachmagazin “Virology Journal”

; vorgestellt, das laut Medienberichten zu leeren Regalen in Apotheken in der Schweiz geführt hat.

Was ist Echinacea?

Hinter Echinacea steht eine Pflanze, die jedem etwas sagen sollte: der Sonnenhut. Es soll eine vorbeugende Wirkung gegen Erkältungen haben, obwohl die Wirksamkeit der meisten Echinacea-Produkte nicht eindeutig nachgewiesen wurde.

Kräutermedizin: Warum sollte Echinacea bei Covid-19 helfen?

Das Spiez-Labor kontrollierte speziell die Echinaforce-Tabletten, die als traditionelle Arzneimittel verwendet werden Erkältungsempfindlichkeit verwendet werden. Laut der Studie soll sich die Wirksamkeit gegen verschiedene kalte Coronaviren bewährt haben. Wie das Portal “apotheke adhoc” berichtet, untersucht der Hersteller seit mehreren Jahren das Coronavirus: Das Unternehmen soll bereits 2003 die Wirksamkeit des Arzneimittels gegen Sars-CoV-1 getestet haben.

Die Forscher haben es überprüft antivirales Potenzialdurch Vorbehandlung spezieller Viruspartikel und Infektion mit Sars-CoV-2. Diese Zellen wurden dann den Echinaforce-Tabletten ausgesetzt. Darüber hinaus ahmten die Forscher eine natürliche Infektion nach, bei der das Präparat ein “tötender” Effekt gegen verschiedene kalte Coronaviren wie Sars-CoV-1, Sars-CoV-2 und Mers zeigten.

Die Ergebnisse der Studie führten dazu, dass die Nachfrage nach Kräutermedizin enorm anstieg und in vielen Apotheken verkauft wurde.

Interessant auch: Neues Coronavirus-Symptom? Gewöhnliche Schmerzen können ein Hinweis sein.

Echinacea als Medikament gegen das Coronavirus? Das Labor nimmt zu der Studie Stellung

Nach dem Ansturm auf Apotheken und Medienberichte, in denen das Medikament in den Himmel gelobt wurde, waren die Forscher des Spiez-Labors nun gezwungen, die Ergebnisse der Studie zu relativieren.

Wie es in einem Tweet heißt, ist die Wirkung von Echinacea gegen das Coronavirus bisher nur in vitro gefunden gewesen sein. Was in der Petrischale funktioniert, ist beim Menschen noch nicht bewiesen. * Merkur.de ist Teil des landesweiten Ippen-Digital-Editor-Netzwerks.

auch lesen: Diese Menschen neigen dazu, gesund zu bleiben: Vier Faktoren für das Immunsystem – auch mit Coronavirus?

Zehn blutdrucksenkende Lebensmittel

Zehn blutdrucksenkende Lebensmittel




Source link