Home / Sport / BVB-Kapitän Marco Reus muss ein Rehabilitationsprogramm durchführen

BVB-Kapitän Marco Reus muss ein Rehabilitationsprogramm durchführen



Ob BVB oder die vielen kleineren Sportvereine der Stadt: In unserem Sportblog finden Sie alle Informationen rund um den Sport in Dortmund.

18:36: Das war's für heute!

Wir verabschieden uns und wünschen Ihnen einen schönen Abend. Bis morgen

18:11 Uhr: Nächstes offenes Training am Freitag

Das nächste medienöffentliche Training des BVB findet morgen um 10.30 Uhr auf den Trainingsplätzen in Hohenbuschei statt.

BVB-Kapitän Marco Reus muss Rehabilitationsprogramm umsetzen

Nachdem BVB-Kapitän Marco Reus bereits mehrfach gescheitert ist, muss er nun ein spezielles Rehabilitationsprogramm durchführen. Der Grund ist, dass Reus erneut über Schmerzen im Sprunggelenk klagte. Daher gab es nur eine kleine Trainingsgruppe, die Lucien Favre während der internationalen Pause begrüßte.

1
4:32: Öffentliche Medienerziehung durch den BVB

Am Donnerstag gab es eine öffentliche Medienerziehung am Bildungsstandort des BVB. Darunter waren ua Mats Hummels, Julian Weigl, Lukasz Piszczek, Mo Dahoud, Roman Bürki, Mario Götze, Marwin Hitz und Marcel Schmelzer. Sie trainierten mit Spielern von U19.

12:48 Uhr: TuS Bövinghausen legt weiteren Neuzugang vor

Nicht nur Dimitrios Kalpakidis geht an TuS Bövinghausen 04 e.v., die Landesligisten haben noch einen Transfer bestätigt. Bövinghausen hat einen neuen Torwart ausgelacht: Sören Gerlach. Am Mittwoch hat der Newcomer bereits seinen Teamkollegen vorgestellt. So weht frischer Wind im Fußballland.

10.25 Uhr: Herzlichen Glückwunsch, Roman Bürki!

Nachdem Roman Bürki vom BVB in den letzten Wochen wegen einer Verletzung nichts zum Lachen hatte, kann heute ordentlich gefeiert werden. Bürki feiert seinen Geburtstag und ist jetzt 29 Jahre alt. Wir wünschen Ihnen alles Gute!

9.41 Uhr: Wird Ex-BVB-Trainer Daniel Farke Nachfolger von Lucien Favre?

Nach der katastrophalen 0: 4-Niederlage gegen den FC Bayern München sind die Stars schlecht für den BVB. Nachdem Borussia Dortmund auf den sechsten Platz zurückgefallen ist, rüttelt Trainer Lucien Favre erneut am Stuhl. "The kicker" berichtet nun über einen möglichen Nachfolger von Favres. Von jemandem, der bereits ein schwarz-gelbes Team ausgebildet hat.

Daniel Farke wäre laut "kicker" ein geeigneter Kandidat, um im Falle einer Abfahrt von Favre den Platz in der Fahrersaison einzunehmen. Der 43-Jährige ist bekannt im Revier Club, trainierte die andere Mannschaft zwischen 2015 und 2017. Lesen Sie hier mehr.

8.31 Uhr: Hallo, Dortmund.

Willkommen zurück, Dortmund! Noch heute gibt es in unserem Sportblog alles, was Sie über den Dortmunder Sport wissen müssen.

Wenn Sie Vorschläge oder Bewertungen für uns haben, können Sie unten einen Kommentar hinterlassen.


Source link