Home / Sport / Bayerns größtes Problem scheint gelöst zu sein: "Eines der besten der Welt"

Bayerns größtes Problem scheint gelöst zu sein: "Eines der besten der Welt"



Robert Lewandowski feiert mit David Alaba und Thomas Müller den Sieg gegen den BVB. Bild: imago images / Renate Feil / MiS

Das größte Problem des FC Bayern scheint gelöst: "Einer der besten der Welt"

Der FC Bayern München begrüßte Borussia Dortmund mit 4: 0 in der Pause. Es war eine Machtdemonstration. Nach dem Sieg scheinen einige Fragezeichen während der ersten unruhigen Rekordmeister verschwunden zu sein. Das lästige Verletzungsproblem in der Abwehr bleibt jedoch bestehen. Aber auch jetzt scheint es eine Lösung zu geben.

Vor dem klaren Sieg gegen Borussia Dortmund kreisen in Bayern einige Fragen um die Chefs. Wer wird die Mannschaft als Trainer führen? Wie gut ist der Münchner Kader? Wie können die verletzten Profis angemessen entschädigt werden?

Das Übungsproblem wurde nach dem letzten Pfiff behoben ̵

1; zumindest vorerst. Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge stärkte Interimstrainer Hansi Flicks Rücken und sagte nach dem Spiel gegen den BVB: "Wir machen mit Hansi so weit, er hat es gut gemacht und er hat unser Vertrauen." Die mutige Leistung der Bayern gegen einen der Favoriten der Meisterschaft brachte auch die Zweifler zum Schweigen, die sich kürzlich um die Qualität des Kaders gekümmert hatten.

Es bleibt eine Frage: Wie ersetzt der FC Bayern die verletzten Profis, insbesondere in der Defensive? Die besonders langatmigen Innenverteidiger Niklas Süle und Lucas Hernández sowie der rotgesperrte Jérôme Boateng rissen eine Lücke in der Innenverteidigung, die mit Spielern aus anderen Positionen gefüllt war. Joshua Kimmich hat diese Frage beantwortet und Superlative nicht verschont.

Joshua Kimmich-Ritter David Alaba

Joshua Kimmich stürmte auf David Alaba, der als Linksverteidiger ins Zentrum der Abwehr rückte: für mich eines der besten der Welt " Kimmich sagte der Zeitschrift" Kicker ". Kimmich, der beim letzten Mal sogar von der Position rechts hinten zu den Sechs wechselte, sagte: "Seine Körpersprache ist verrückt, er hat eine großartige Figur und hält den Rest unter Druck."

Joshua Kimmich (l.) Schien mit dem BVB sehr zufrieden zu sein, dass David Alaba seinen Rücken hatte. Foto: Revierfoto via www.imago-images.de

FCB-Trainer Hansi Flick setzte Flügelspieler Alphonso Davies auf die linke Abwehrposition – und Alaba auf die linke Abwehrposition zusammen mit dem defensiven Mittelfeldspieler Javi Martínez. Benjamin Pavard, der eigentlich in Deutschland lebt, wechselte in den Rechtsverteidiger – wo Joshua Kimmich eigentlich zu Hause ist. Es wurde schnell einmal geändert.

Nun stellt sich die Frage: Wäre Alaba mehr als ein Halt in der Zentralverteidigung? Zumindest ist Kimmich nicht der einzige Fußball-Experte, der in Alaba mehr als nur eine Alternative sieht. Kein anderer als Bayerns ehemaliger Trainer Pep Guardiola prophezeite 2015, als er manchmal das österreichische Interieur zeichnete: "Er kann ohne Zweifel einer der besten Innenverteidiger der Welt werden."

Alabamas nächster Evolutionsschritt

Alaba sieht sich aber anscheinend auf der äußeren Spur: "Ich fühle mich auf der linken Seite wohler, es ist kein Geheimnis" sagte der ÖFB-Nationalspieler nach dem Sieg gegen den BVB 's hoher "Kicker" und meinte, er wisse, was ihn in der neuen Position erwartete: "Natürlich muss ich die Position anders besetzen als mein Vorfahr übrig. Man muss das Spiel anders lesen und anders handeln."

Alaba zeigte sich gegen Borussia Dortmund, bringt aber alles mit, was ein guter Innenverteidiger braucht: Er beeindruckte mit gutem Positionsspiel, hervorragendem Pass in der Spielstruktur und kluger kluger Führung. Ein Übergang wäre für Alaba nicht neu. Der mittlerweile 27-Jährige hat seine traditionelle Position in der österreichischen Nationalmannschaft für eine Weile verlassen und spielt auf dem linken Flügel "einen höheren". Mehrere Jahre hatte er im österreichischen Mittelfeldzentrum angefangen – ähnlich wie Kimmich.

Alaba ist seit mehreren Jahren als bester Linksverteidiger der Welt zertifiziert. In dieser Position stagnierte er ebenfalls lange, schaffte aber den Durchbruch auf Weltklasseniveau. Für Alaba wäre die Innenverteidigerposition ein neuer Entwicklungsschritt. Und wer weiß, vielleicht schafft er tatsächlich den Sprung unter den besten Abwehrspielern der Welt – nur zu meiner Verteidigung. Er hat genug Erfahrung, die Qualitäten auch und mit 27 Jahren ist er im besten Fußballzeitalter. W den er bereits gemacht hat, ist der Beweis, dass er einer der vielseitigsten Spieler im Bayern-Kader ist. Und das auf einer Ebene, auf der kaum jemand in der Bundesliga spielt. Durch ihn könnte Bayern wahrscheinlich ein weiteres Fragezeichen löschen.

(Mrd.)

So hoch ist die Verlegenheit des DFB-Pokals

Der BVB will in den größten Problembereich investieren – diese 7 Spieler wären perfekt

Der BVB und Trainer Lucien Favre kämpfen derzeit. Kaum hatte seine Mannschaft nach einem 2: 0-Rückstand einen 3: 2-Sieg gegen Inter Mailand gefeiert, trauerte sie bereits nach einer katastrophalen 0: 4-Niederlage beim FC Bayern München am Samstagabend.

Besonders auffällig im Dortmunder Spiel gegen den Rekordmeister: die fehlende Angriffskraft. Die kleinen, lebhaften Streiks von Borussia Dortmund an vorderster Front – Brandt, Sancho, Hazard, Gotze und letztere …

Link zum Artikel


Source link