Home / Unterhaltung / "Aktenzeichen XY" (ZDF): Wahres Körperbild erregt Aufsehen beim Publikum

"Aktenzeichen XY" (ZDF): Wahres Körperbild erregt Aufsehen beim Publikum



Rudi Cerne am Abend über "Aktenzeichen XY": Ein Phantombild wurde in den letzten Wochen nicht veröffentlicht.

© Screenshot ZDF

In der aktuellen Ausgabe von "Aktenzeichen XY" erhofften sich die Ermittler neue Hinweise für den Fall eines unbekannten Sprengstoffs Todesstade. Aber die Zuschauer waren erschrocken.

Ismaning – Verbrechen werden nicht selten mit Hilfe der Fernsehzuschauer ausgeräumt, und das Programm "Aktenzeichen XY" hilft seit Jahrzehnten bei der Verfolgung von Kriminellen. In der aktuellen Ausgabe des ZDF erhofften sich die Ermittler neue Hinweise auf einen unbekannten Tod, doch der Anblick der Leiche verstörte die Zuschauer.

"Aktenzeichen XY" (ZDF): Wer ist der unbekannte Sprengstofftod von der Elbe?

Wer ist der explosive Tod von der Elbe? Kripo Stade hat diese Frage seit dem 1

0. August gestellt. An diesem Tag werden die Toten am Elbstrand bei Stade entdeckt. Aber wer der Mann ist, ist noch unbekannt. Wie die Polizei Stade kurz darauf erklärte, konnte die Todesursache nun durch eine Autopsie ermittelt werden. Demnach starb das Unbekannte durch eine vermutlich selbstgemachte Sprengstoffanlage, etwa 50 Meter vom Strand entfernt, im Wasser.

Es ist auch unklar, ob die Explosion ein tragischer Unfall oder Selbstmord ist. Obwohl die Todesursache klar ist, hat die Polizei den Mann bisher nicht aufgeklärt. Durch die Ausstrahlung der Live-Sendung am Mittwoch erhoffen sich die Ermittler Hinweise auf die Identität, weshalb ein Foto der Leiche gesendet wurde. Das Bild der unbekannten Toten ist hier in der aufgezeichneten Ausgabe von "Aktenzeichen XY" (in der 45. Minute) zu sehen.

"Aktenzeichen XY" im ZDF: Betrachter schockiert über das Bild

Doch auch wenn Moderator Rudi Cerne ausdrücklich vor der entscheidenden Szene warnt, dürften viele Zuschauer die tote Vision unterschätzt haben. Bereits nach der Ausstrahlung stapeln sich schockierte Kommentare auf der offiziellen Facebook-Seite des ZDF. "War es wirklich notwendig, das Bild der Leiche zu zeigen? War es wirklich beunruhigend", "Ich war nicht bereit, das Bild einer Leiche zu sehen" und "Die Warnung führte zu nichts, ich konnte mich nicht so schnell ändern", erschreckten die Zuschauer.

Video: Zuschauer schockiert – "Aktenzeichen XY … ungelöst" zeigt wirklich ähnliches

Viele Fans von "Aktenzeichen XY" erklären es auch: "Es wurde vorab gewarnt, man hätte es ändern können". Aber die Strahlung des Fotos könnte tatsächlich helfen, den kriminellen Fall zu klären, berichtete ein lebender Zuschauer mit einem Hinweis.

Vor einigen Wochen hofften die Ermittler in einem kalten Fall auf Hinweise. Die Ermittler von Kripo Krefeld sind seit fast 23 Jahren erstaunt, aber das Schicksal einer im Dezember 1996 aufgefundenen Leiche ist immer noch unklar.

Unglaubliche Ergebnisse wurden von australischen Wissenschaftlern veröffentlicht: Leichen bewegen sich noch ein Jahr nach dem Tod.


Source link