Home / Sport / Abseits-Probleme für den BVB gegen Gladbach: Deshalb zählte das Risikotor nicht

Abseits-Probleme für den BVB gegen Gladbach: Deshalb zählte das Risikotor nicht



Wirbeln um ein Tor von BVB-Star Thorgan Hazard: Der Flügelspieler erzielte in der 33. Minute ein 1: 0 im Spitzenspiel gegen Serienführer Borussia Mönchengladbach – doch nach der Entscheidung des Video-Schiedsrichters wurde das Tor schließlich nicht gewertet. Deshalb war Dortmunder Kapitän Marco Reus auf dem langen Pass von Verteidiger Mats Hummels an der Seitenlinie. Eine dünne Entscheidung. Im Netz gibt es aufgrund der angeblichen Abseitsposition einen großen Strudel. Am Ende wurde der BVB dank eines Reus-Treffers zum Sieger gekrönt.

50 ehemalige BVB-Spieler und was ist mit ihnen passiert

Einmal im Einsatz für Borussia Dortmund: Was machen Márcio Amoroso, Ousmane Dembélé und Alexander Frei heute?

©

Was ist passiert? Die Gefahr wird rechts von Reus abgewendet und schießt aus ca. 20 Metern Entfernung. Oscar Wendt verliert den Schuss und der Ball geht von Sommers Fäusten ins Tor. Dann antwortet VAR. Glück für den Sommer. Die Bilder beweisen, dass Reus 'Hack am Hummels Pass im Abseits steht.

Laut Sky soll der Linienrichter Mike Pickel wegen der Situation über Function mit der Zentrale des Videoclips in Köln gesprochen haben. So vermutete der Linienrichter eine Abseitsstellung, die schließlich durch die kalibrierten Linien im Video Maker bestätigt wurde. Für den Experten von Sky war die Entscheidung noch unverständlich. Auch für das Netzwerk ̵

1; vor allem bei den BVB-Fans – gab es viel Kritik.


Source link