Home / Sport / 2. Abstieg in die Bundesliga: 1. Der FC Nürnberg gewinnt dank Nürnberg gegen den FC Ingolstadt

2. Abstieg in die Bundesliga: 1. Der FC Nürnberg gewinnt dank Nürnberg gegen den FC Ingolstadt



1. Der FC Nürnberg gewann die erste Etappe in der zweiten Liga gegen den FC Ingolstadt mit 2: 0 (2: 0). Fabian Nürnberger erzielte im Heimspiel (22. Minute, 45.) zwei Tore. Nur drei Tage nach dem letzten Spieltag der dritten Liga schien die Ingolstädter Mannschaft vor allem in der ersten Halbzeit überfordert zu sein. Die andere Division Nürnberg hatte dagegen neun Tage Zeit, sich zu regenerieren.

Unter dem neuen Trainer Michael Wiesinger, der nach dem letzten Spieltag den gescheiterten Jens Keller abgelöst hatte, spielte die Nürnberger Mannschaft von Anfang an gut. Nürnberg war in nur elf Minuten viermal fertig geworden. Die gefährlichsten Szenen wurden von Mikael Ishak gegeben, der versuchte, die Latte zu treffen (5.), und Tim Handwerker, dessen Schuss Ingolstads Torhüter leicht über die Latte kontrollierte (1

1.).

Ingolstadt hatte vor allem mit dem lebhaften Nürnberger Hack zu kämpfen, der regelmäßig gefährliche Angriffe auslöste. So auch vor der Führung, als er den Ball vom rechten Flügel in die Mitte bewegte. Nürnberger legte den Ball auf den linken Fuß und wurde in der hinteren Ecke gesperrt, Knaller traf zum ersten Mal (22).

Zweite Etappe am Samstag

Ingolstadt versuchte im Zweikampf hart zu kämpfen. Neben einem Weitschuss von Maximilian Thalhammer (43.) war die Schanzer-Offensive erfolglos. Top Tipp Stefan Kutschke fehlte. Stattdessen erzielte Nürnberger nach einem Einwurf von Ishak das zweite Tor vor der Pause (45.). Zur Halbzeit hatte Nürnberg 14: 2 Torschüsse.

Und laut Ingolstadt sollte es in der zweiten Jahreshälfte nicht besser werden. Stattdessen verpasste Nürnberg den Hattrick unter einem Pfosten (66.), Hanno Behrens Versuch aus 20 Metern traf auf Knaller (81.). In der Nachspielzeit verpasste Michael Nürnberger bereits die Vorentscheidung im Duell (90. + 3).

Die zweite Etappe findet am Samstag (18.15 Uhr, Stream: DAZN, Prime Video) in Ingolstadt statt. Wenn Nürnberg dort ein Tor erzielt, braucht Schanzer bereits vier Tore, um zu klettern.

Symbol: Die Spiegel


Source link