Home / Wirtschaft / Vernetzte Autos können auf Hacker abzielen

Vernetzte Autos können auf Hacker abzielen



“Neben dem Logistik- und Energiesektor könnte das vernetzte Auto künftig eines der Hauptziele der Internetkriminalität sein”, betonte Klaus-Peter Röhler, Vorstandsvorsitzender der Allianz SE und Vorstandsvorsitzender der Allianz Deutschland AG, im Zusammenhang mit dem Allianz Autotag.

Die Zahl der vernetzten Fahrzeuge in Europa nimmt rapide zu – während es 2018 37 Millionen Autos gab, sind im Jahr 2023 rund 110 Millionen zu erwarten. Die Risikoszenarien, die durch Cyber-Angriffe entstehen können, nehmen entsprechend zu: vom Diebstahl digitaler Fahrzeuge über das Unfallrisiko nach Hackerangriffen bis hin zur Erpressung nach a feindliche Übernahme des Fahrzeugsteuerungssystems.

Versicherungsschutz

Wenn ein Unfall nach einem Cyberangriff auftritt, bei dem Personen verletzt oder Fahrzeuge beschädigt werden, sowie nach anderen Sachschäden, bietet die Allianz Versicherungsschutz. Schäden Dritter werden durch eine Kfz-Haftpflichtversicherung und Schäden an Ihrem eigenen Fahrzeug durch Vollversicherung gedeckt. Wenn der Diebstahl des Fahrzeugs durch einen Hackerangriff ermöglicht wird, wird dies auch durch die Vollkaskoversicherung, aber auch durch die teilweise Vollkaskoversicherung abgedeckt, erklärt mag. Christoph Marek, Vorstandsmitglied der Allianz Austria. Die Verantwortung für die Verhinderung von Hackerangriffen auf die digitale Plattform des Automobilherstellers und die daraus resultierenden Störungen im Fahrzeug liegt beim Hersteller.

Risikofaktor virtueller Autoschlüssel

Ein neuer Risikofaktor ist laut Sicherheitsexperten der Allianz auch der “virtuelle Autoschlüssel”

;, das praktische Öffnen und Starten des Autos per Smartphone. Kunden müssen dem virtuellen Schlüssel vertrauen können – denn niemand wird dem Versicherer sein Smartphone schicken, wenn ein Fahrzeug gestohlen wird. Dies bedeutet, dass es nicht möglich sein darf, den Schlüssel zu kopieren. Im Falle eines Autodiebstahls benötigen Sie eine transparente Übersicht darüber, wer wann für welchen Schlüssel autorisiert wurde. Aus diesem Grund ist es wichtig, die Datenumgebung für den Schlüssel strikt von anderen Anwendungen zu trennen, die Zugriffsberechtigung vom Führerschein zu trennen und die Möglichkeit zu schaffen, alle im Falle eines Diebstahls erteilten Führerscheine sofort zu widerrufen.


Source link