Home / Wirtschaft / Siemens-Geschäftsbereich Digital Industries wieder deutlich profitabler | 03/11/19

Siemens-Geschäftsbereich Digital Industries wieder deutlich profitabler | 03/11/19



MÜNCHEN (Dow Jones) – Der größte Gewinnbringer von Siemens, Digital Industries (DI), ist wieder profitabler. Dies wird vom DI-Chef und Siemens-Vorstand Klaus Helmrich im Gespräch mit der Zeitschrift "Euro am Sonntag" vorgeschlagen. Auf die Frage, ob der Sektor der industriellen Digitalisierung wieder in seine Zielspanne für operative Gewinnspannen zurückkehren könne, antwortete Helmrich: "Wir haben Digital Industries immer mitgeteilt, dass wir im Geschäftsjahr 2018/19 in der Gewinnspanne bleiben werden. Warten Sie auf die Ergebnisse."

Der Gegenwind der Autohersteller ist Dies ist jedoch keine nachhaltige Belastung für die Entwicklung der Haupteinnahmequelle von Siemens. "Wir haben keine strukturellen Probleme, wir haben uns schon lange auf die Getränke- und Lebensmittelindustrie konzentriert. Wir wachsen auch in der Pharma- und Chemieindustrie und bauen hier unseren Anteil schrittweise aus", sagte Helmrich. Die Automobilindustrie liefert laut Siemens rund 1

5 Prozent des Umsatzes und ist damit der größte Absatzmarkt für DI.

Gleichzeitig war der Board optimistisch, dass das DI-Ziel für den Budgetzeitraum seit Anfang Oktober mittelfristig 25 Prozent über dem Markt liegen würde. "Das können wir auch im laufenden Haushaltsjahr, also haben wir uns klar positioniert", sagt Helmrich.

Im dritten Geschäftsquartal hatte Digital Industries den Zielkorridor von 17 bis 23 Prozent um 15,4 Prozent verfehlt, was auch auf die schwache Nachfrage von Kunden aus der Automobilindustrie zurückzuführen war. Das operative Ergebnis von DI ging von April bis Juni gegenüber dem Vorjahr um rund 27 Prozent zurück.

Kontaktautor: [email protected]

DJG / flf

(END) Dow Jones Newswires

3. November 2019 19:59 ET (12:59 GMT)


Source link