Home / Wissen & Amp / Projekt Bergamotte: Mozilla arbeitet an einem Übersetzungstool für Firefox

Projekt Bergamotte: Mozilla arbeitet an einem Übersetzungstool für Firefox




Der Browser-Entwickler Mozilla arbeitet derzeit an einem EU-Projekt zur Integration eines Übersetzungstools in Firefox. Dies sollten Websites ohne Übersetzung eines Cloud-Dienstes sein. Das Projekt hat nun den ersten Meilenstein erreicht.

Obwohl andere Browser wie Google Chrome schon seit langer Zeit über eine Übersetzungsfunktion verfügen, muss die zu übersetzende Webseite jedes Mal an die Server des Suchmaschinenunternehmens gesendet werden. Um den Nutzern mehr Privatsphäre zu bieten, sollte dies mit dem von der Europäischen Union finanzierten Projekt Bergamot geändert werden.

Das Projekt wird von der EU finanziert

Das neue Übersetzungstool kann Webseiten direkt in den Browser übersetzen, sodass die Informationen nicht erst an einen Server gesendet werden müssen. Bei der Umsetzung dieses Projekts arbeitet die deutsche Niederlassung von Mozilla mit vier Universitäten aus Estland, England, Schottland und der Tschechischen Republik zusammen. Für die Entwicklung wird ein Betrag von 3 Mio. EUR über einen Zeitraum von drei Jahren bereitgestellt. Alle Fortschritte von Project Bergamot werden als Open Source Code veröffentlicht.

Das Projekt Bergamot wurde im Januar 2019 gestartet. In einem Demo-Video kann nun die automatische Übersetzung eines deutschsprachigen Artikels auf Englisch angezeigt werden. Die dafür erforderlichen Prozesse werden vollständig auf dem lokalen Computer ausgeführt. Optisch unterscheidet sich die Funktion nicht von der vorhandenen Übersetzungsfunktion, die die Dienste von Google, Microsoft oder Yandex nutzt und manuell aktiviert werden muss. Wann Project Bergamot in einer endgültigen Firefox-Version installiert wird, ist unklar.

Herunterladen Mozilla Firefox – Kostenloser Open Source-Browser

  Logo, Firefox, Mozilla, Firefox 4

Logo, Firefox, Mozilla, Firefox 4
Mozilla


Source link